Wichtiger Hinweis:

Während eines Klientengespräches werden Anrufe auf meinen Anrufbeantworter geleitet. Das heißt nicht, dass ich generell keine Sprechstunden mehr frei habe, sondern lediglich, dass ich zum Zeitpunkt Ihres Anrufes nicht an das Telefon kommen konnte. Bitte hinterlassen Sie in diesem Fall unbedingt Ihren Namen und Ihre Rufnummer, ich rufe Sie gern zurück. Alternativ können Sie mir auch hier eine Nachricht hinterlassen.

Schwangerschaft

/, Familie/Schwangerschaft

Schwangerschaft

Hallo liebe Leser, ich habe eine mail enthalten, die auf eine Seite mit vielen Informationen über Schwangerschaft weist.

ich möchte Sie nicht vorenthalten, da ein erster Blick sehr vielversprechend aussah. Gleichzeitig verweise ich aber darauf, dass diese Seite nicht meinem Einfluss unterliegt und ich nicht für den Inhalt verantwortlich bin. Sollte die verlinkte Seite gegen geltendes Recht verstossen, bitte ich um eine kurze Info, ich werde den Link dann entfernen. Weitergehende Ansprüche sind ausgschlossen!

Hier nun der Text von Frau Thomas:

 

Wie wird man nach der Geburt wieder schlank?

Nach der Geburt eines Kindes wünschen sich viele Mütter, bald wieder zu ihrem gewöhnlichen Gewicht und ihrer gewohnten Figur zurückkehren zu können. Das Abnehmen nach einer Schwangerschaft ist nicht nur optisch, sondern bei sehr vielen Pfunden auch medizinisch ratsam, aber nicht immer einfach. Dies Seite www.Bambiona.de informiert darüber, was es alles zu beachten gibt.

Stillende dürfen nicht hungern!

Während der Stillzeit verbieten sich Diäten oder gar das Hungern. Im Mittelpunkt steht die Versorgung des Kindes, was ohnehin viele Kalorien verbrennt, sodass stillende Mütter quasi „von allein“ an Gewicht verlieren. Wichtig ist in dieser Zeit eine kalorienreiche und ausgewogene Ernährung. Auch die Versorgung der Kinder nach der Stillzeit kostet viel Energie und trägt leicht zum Abnehmen bei.

Ausgewogene Ernährung und Sport

Wer nur wenige Kilos zu viel auf die Waage bringt – der Richtwert liegt bei bis zu fünf Kilogramm – braucht eigentlich gar nichts weiter zu unternehmen, als sich ausgewogen zu ernähren und ein wenig Sport zu treiben. Aber: kein Trostessen! Statt zu naschen, sollten Mütter Entspannung lieber bei Wellnessangeboten oder natürlich bei einer Freundin suchen. Bei starkem oder sehr starkem Übergewicht kann die Reduktion des Gewichts nur mit einer Ernährungsumstellung und durch mehr Bewegung gelingen. Einseitige Hungerkuren mit Fokus auf ein bestimmtes Lebensmittel führen dagegen in der Regel schnell zu Fressattacken. Eine vollwertige Mischkost von 1.200 bis 1.500 kcal hingegen ist ausreichend und lässt die Pfunde langsam (!) schmelzen. Auflerdem ist es nützlich und motivierend, den Abnehmprozess in Tabellen und/oder Kurven zu dokumentieren und so den Überblick zu behalten.

Jessika Thomas (info@bambiona.de)

 

und hier der Link : Bambiona

By | 2017-05-08T13:20:06+00:00 Mai 8th, 2017|Alle Infos, Familie|Kommentare deaktiviert für Schwangerschaft
%d Bloggern gefällt das: